Wie viel Geld kann ich im Escort verdienen?

Viele attraktive Frauen träumen davon, ihr Leben mit mehr finanzieller Freizügigkeit zu genießen. Die Escort Branche boomt wie nie zuvor, weil sich medial und durch wenige Printmedien das Gefühl vermitteln ließ, hier wartet für wenig Arbeit das große Geld. Im Grunde ist es durchaus so, dass ein Stundenlohn einer Escort Dame bei Weitem höher ist, als angenommen, aber es kommt auf derart viele Feinheiten und Serviceleistungen an, dass Du keineswegs hier pauschal glauben solltest, heute Escort Lady werden und in 1 Woche zwei Gehälter eines Volltime-Jobs zu verdienen. Wir klären knallhart und ehrlich auf, um Missverständnisse zu verringern.

Escort Dame – welche Dienste musst Du anbieten können

Direkt zu Beginn sei zu sagen, dass eine Begleitdame, wie Escort Ladys auch bezeichnet werden, nicht immer mit ihren Kunden Sex hat. Einige Escort Agenturen erlauben es sogar explizit nicht. Anderen ist es egal. Solltest Du für dich entscheiden, alles auf eigene Faust zu tun, darfst Du selbst entscheiden, wie weit es gehen soll. Du musst allerdings nicht mit Sex Diensten prahlen, weil viele Kunden wollen auch nur die reine Begleitung. Eine Webseite mit einem seriösen Auftreten ist daher notwendig, um als attraktive Frau sexuell interessierte Kunden mit Begleitung als auch nicht sexuell interessierte Kunden und die reine Begleitungsdienstleistung nicht zu verschrecken. Das musst Du aber im Allgemeinen anbieten, um erfolgreich zu sein.

Event Begleitungen
Kinobesuche
Geschäftsmeetings & Kundenessen
VIP Begleitungen
Evtl Auslandsaufenthalte ( sehr gut honoriert )

Das sind gängige Aktivitäten, die von Escort Damen gefordert werden. Dazu erwarten die Kunden von Dir natürlich auch, dass Du attraktiv aussiehst, gepflegt bist, dich artikulieren kannst und durchaus für Geschäftsessen mit wichtigen Kunden zum herzeigen und für Gespräche geeignet bist.

Was Du als Escort Dame mit bringen musst, um erfolgreich zu sein

Sich zu überlegen, ach heute werde ich Escort Dame – so sieht die Realität nicht aus. Von Begleitdamen jeglicher Couleur wird einiges erwartet, aus Sicht der Kunden. Wenn Du diese Erwartungen erfüllst, hast Du die besten Karten, erfolgreich mehr Geld zu verdienen und mit dem Escort auch erfolgreich durchzustarten. Was Du dafür haben musst, findest Du hier:

Ein attraktives und überdurchschnittlich gutes Aussehen
Niveau und Intelligenz
Stilsicherheit in der Wahl der Bekleidung für entsprechende Anlässe
Einen interessanten Charakter

Stell Dir vor, Du wirst zu einem Bankett eingeladen, wo auch Geschäftsleute des Kunden sind. Da werden Gespräche die Regel sein und da solltest Du dich gehoben, vielleicht trotzdem locker, ausdrücken können. Bei Geschäftsterminen kannst Du nicht stumm daneben sitzen, sondern solltest ebenfalls mit Intelligenz und gutem Aussehen glänzen können, wenn es vom Kunden erwünscht ist. Deswegen ist ein gewisser Intellekt durchaus wichtig und eine Vorbereitung, wenn Du weißt, wo es hin geht, ebenfalls. Ein gutes Aussehen ist, derweil das Must-have ohne dem Du niemals erfolgreich bei einer Escort Agentur sein wirst oder selbstständig.

Die möglichen Verdienstspannen von Escort Damen mit oder ohne Agentur

Es ist gar nicht notwendig, den Verdienst zu minimieren oder es zu übertreiben. Es dürfte kein Geheimnis sein, dass eine Escort Dame, die gut aussieht und 2 Dates die Woche hat, gutes Geld verdient. Sieh es als erstes als Nebenjob! Damit fährst Du die bessere Alternative, weil Du keinen Druck hast, die Miete muss zusammenkommen, der Strom, der Lebensunterhalt usw. Deswegen immer den Escort Job als Nebenjob sehen, weil die Kundenanläufe niemals immer fest geregelt sein werden und Du nicht davon ausgehen kannst, monatlich dasselbe zu verdienen. Aber was verdienst Du eigentlich oder was sind realistische Verdienstspannen? Über Nacht verdienst Du sogar am meisten. Das bedeutet, dass Du hier mit 1000 bis 2000 Euro rechnen kannst, je nach Wünsche und Treffpunkt und Zeitraum. 12-24 Stunden Aufenthalte sind richtig genial vergütet. Allerdings ist der Verdienst grundsätzlich auch nicht verkehrt, sodass Du gut 100 Euro die Stunde oder auch 150 Euro bis 200 Euro haben kannst. Auslagen kannst Du dir wie besondere Kleidung erwünscht auch bezahlen lassen und das Geschäftsessen sowie der Kinobesuch etc ist natürlich nicht auf Deine Kosten zu tragen. Der Verdienst ist somit durchaus attraktiv zu bewerten, aber denk immer daran, es ist ein lukrativer Nebenjob!

Escort Agentur oder auf selbstständiger Basis als Escort Dame arbeiten?

Jetzt weißt Du, welche Verdienste dich erwarten, wenn Du es als Escort Dame probierst. Das Problem ist, dass Du natürlich darauf achten musst, ob Du selbstständig eine Webseite aufziehst, dich mit Werbung auf Portalen bewirbst oder hinter einer Escort Agentur bleibst. Diese würde die Buchungen und Termine für dich übernehmen, dir ein Profil erstellen, aber erwartet unter Umständen auch andere Dienstleistungen, als Du sie praktizieren möchtest. Eine Escort Agentur kann je nach gewählter Agentur als Fluch oder Segen sein. Du entscheidest. Während Du auf selbstständiger Basis selbst entscheidest, was Du tust. Du musst aber eben auch die Termine selber platzieren, die Webseite für Werbung selbst aufgeben usw. Wie alles im Leben, hat beides seine Vorteile oder Nachteile. Sicher ist aber, dass Du entscheiden darfst, für welche Variante Du dich entscheidest.

Setze vor dem Start als Escort Dame fest, was ein No-Go ist

Bevor Du jetzt denkst, supi ich werde Escort Dame, bitte bedenke noch die klaren Regeln. In einer Escort Agentur bekommst Du diese vorgesetzt, auch was das Thema Erotik angeht, aber privat entscheidest all das Du! Setze fest, was Du tust und was nicht. Solltest Du bei Sympathie und Gefallen des Kunden sexuelle Sympathien nicht ausschließen, erwähne das genau so und nicht nach dem Motto “Sex inklusive”. Es muss eben passen. Erwünscht Du keinerlei Austausch von Intimitäten? Dann gib auch hier klare Anzeichen auf deinem Profil, wo die Kunden dich buchen können, um Missverständnisse mit den Kunden aus dem Weg gehen zu können.

Klingt doch alles recht einfach, wenn man weiß, wie man als Escort Dame sofort durchstarten kann oder? Wir wissen es und Du jetzt auch. Natürlich ist es zu Beginn alles etwas ungewohnt, aber Du wirst dich schnell in den gut bezahlten Nebenberuf einführen. Wieso nochmals Nebenjob? Abschließend sei nochmals anzumerken, dass durch eine hauptberufliche Tätigkeit als Escort Dame der Druck höher ist, seine Fixkosten & Co zu decken und auch der Spaß oftmals verloren geht. Nebenberuflich wirst Du jedoch voller Vorfreude sein, kannst locker bei den Dates bleiben und wirst trotzdem derart gut verdienen, dass Geldsorgen in Zukunft nicht mehr Dein Problem sein werden. Probiere es aus, wenn Du alle Voraussetzungen erfüllst.